Richard Estevez, CEO von Trusted Translations, spricht auf der ATA 2015

Richard Estevez, CEO von Trusted Translations, spricht auf der ATA 2015

Richard
Estevez, CEO und Gründer von Trusted Translations, sprach auf
der 56. Jahreskonferenz der American Translators Association (ATA)
2015 am vergangenen Wochenende in Miami. Als CEO eines der größten
Anbieter von Dolmetscher- und Übersetzungsdienstleistungen vor Ort
für die US- Bundesregierung wurde Herr Estevez gebeten, mit
ATA-Mitgliedern und eingeladenen Gästen zu den Feinheiten und
besonderen Anforderungen zu sprechen, die mit der Bereitstellung von
Dolmetscher- und Übersetzungsdienstleistungen für die
US-Regierungsbehörden verbunden sind. Der Titel seines Vortrags
lautete: „Arbeiten mit der US- Bundesregierung: Wesentliche Tipps.“

Als
Vorwort zu seinen Ausführungen sprach Herr Estevez über sein
hispanisches Erbe und sein Heranwachsen als Sohn eines kubanischen
Einwanderers, der zugleich US- amerikanischer Kriegsveteran war. Er
erwähnte, dass die Hingabe seines Vaters zum Dienst in den US-
Streitkräften für ihn eine Motivation für sein erstes Projekt bei
der US- Regierung gewesen sei. Zum ersten Mal für die Regierung
hatte er 1991 im Rahmen eines Praktikums beim USAOPTEC (United States
Army Operational Test and Evaluation Command) gearbeitet.

In
einer Ansprache vor einem großen Publikum im Miami Hyatt Convention
Center wies Herr Estevez darauf hin, dass die US- Bundesregierung zu
den größten Abnehmern von Dolmetscher- und
Übersetzungsdienstleistungen der Welt zählt und von ihr im Jahre
2015 voraussichtlich ein Auftragswert von über 600 Millionen
US-Dollar für Dienstleistungen zu erwarten ist. Weiterhin stellte er
heraus, dass es für die US-Bevölkerung, da sie zu den Bevölkerungen
mit der größten Sprachdiversität weltweit gehöre, von
grundlegender Bedeutung sei, eine qualitativ hochwertige
Sprachunterstützung für die Arbeit einer großen Mehrheit der US-
Bundesbehörden, einschließlich ihrer täglichen Interaktion mit
Millionen US-Bürgern und Einwohnern, zu haben.

Herr
Estevez wies darauf hin, dass die US-Regierung, trotz der Vergabe
eines großen Auftragsvolumens für Sprachdienstleistungen,
überraschend wenig oder gar keine Standardisierung zwischen
verschiedenen Bundesbehörden in Bezug auf Übersetzungsglossare und
-speicher vorgenommen habe. Er erwähnte, dass es als Anbieter von
Sprachdienstleistungen wichtig sei, die vielen Behörden mit weniger
Erfahrung im Dolmetsch- und Übersetzungsprozess zu unterstützen. Er
wies jedoch auch darauf hin, dass es mehrere Behörden gibt, die über
ein hohes Maß an Kompetenz in Sprachen verfügen, darunter die CDC
und das US- Bildungsministerium.

Während
seines gesamten Vortrags erläuterte Herr Estevez die Bereitstellung
von Dolmetscher- und Sprachdienstleistungen für die US- Regierung
sowohl aus Sicht der Agentur als auch aus Sicht des Linguisten. Um
seine Ausführungen abzurunden, erörterte er auch verschiedene
Ebenen der Freigaben und andere wichtige Anforderungen, die von
Anbietern von Sprachdienstleistungen erwartet werden, einschließlich
professioneller Protokolle, die bei wichtigen Regierungsaufträgen zu
beachten sind.

Seit
der Gründung von Trusted Translations im Jahr 2003, hat Herr Estevez
mit fast allen großen Bundesbehörden zusammengearbeitet,
einschließlich des US- Landwirtschaftsministeriums, des US-
Bildungsministerium, der US- Armee, der US- Luftwaffe, den Zentren
für Krankheitskontrolle und Vorsorge (CDC), des Justizministeriums,
des Verteidigungsministeriums, der Sozialversicherung, des US-
Ministeriums für Veteranenangelegenheiten, der US- Marineinfanterie,
des US- Außenministeriums, des US- Verkehrsministeriums und der US-
Einwanderungsbehörde. Trusted Translations hat auch mit mehreren
führenden Rüstungsunternehmen zusammengearbeitet, darunter Lockheed
Martin und Northrop Grumman.

Herr Estevez hat seinen Sitz in der Niederlassung von Trusted Translations in Miami, in der historischen Innenstadt von West Flagler St.