Interstellare Sprachevolution

In einer Galaxie, weit, weit entfernt…

…könnte es Menschen geben, die den Satz „in einer Galaxie weit, weit entfernt“ nicht verstehen!

Aufgrund der dramatischen Effekte der Isolierung auf die Sprache werden interstellare Reisen sicher die Entwicklung der Sprache in erheblichem Maße beeinflussen. Wie wird sich die Sprache verändern, wenn die Menschheit die unendlichen Weiten erforscht?

Werden Sprachen „zwischen fremden Welten verschollen“ sein?

Um diese Frage zu beantworten, müssen wir die Logistik der interstellaren Reisen berücksichtigen. Viele Wissenschaftler (darunter Science-Fiction-Autoren) haben sich kreative Methoden ausgedacht, um Menschen in andere Galaxien zu transportieren, trotz der überwältigenden Entfernungen.

Eine der beliebtesten Theorien umfasst den Einsatz eines Generationsschiffes—ein Raumschiff, das mehrere Generationen reisender Menschen beherbergt. Wenn die Mission erst nach Hunderten von Jahren ihr Ziel erreicht, werden die dann lebenden Generationen die Urur(ur…)enkel der ursprünglichen Reisenden sein. Diese Weltraumreisenden sind dazu gezwungen, nach so vielen Jahren Isolation ihre eigene Sprache zu entwickeln.

Sprachkomplikationen im Weltraum

 Gemäß einer jüngsten Sprachstudie gibt es bestimmte Bereiche der Sprache, die sich fast garantiert während einer langen Weltraumreise ändern werden. Die Autoren der Studie analysierten ungewöhnlich lange Seereisen auf der Erde, um einige Vorhersagen über die Sprachevolution jenseits der Milchstraße zu machen.

Nehmen wir zum Beispiel den Satzbau: Weltraumreisende werden wahrscheinlich ganz andere grammatische Konstruktionen als diejenigen hier auf der Erde entwickeln. Die Geschichte hat bereits zahlreiche Beispiele eines geänderten Satzbaus, darunter den Wechsel des 15. Jahrhunderts der englischen Sprache von der „Reihenfolge mit Verb an zweiter Stelle“ („Never have I“) zu einer modernen Wortreihenfolge („I have never“). Während die veralteten Versionen nicht komplett unentzifferbar sind, könnten sie dennoch merkwürdig für ein modernes Ohr erscheinen.

Die Aussprache und Rechtschreibung wird auch einen drastischen Wechsel sehen. Die Autoren der Studie empfehlen Lesern, das Old English, wie Beowulf, oder das Middle English, wie die Werke von Geoffrey Chaucer, mit dem heutigen Englisch zu vergleichen. Aufgrund eines bedeutenden sprachlichen Ereignisses, bekannt unter dem Namen Great Vowel Shift, ist die ursprüngliche Rechtschreibung des Englischen von Chaucer äußerst schwer zu lesen für moderne Leser.

Schließlich werden interstellare Reisende ihren eigenen Wortschatz entwickeln, der ihr Leben an Bord widerspiegelt. Wenn Sie jemals versucht haben, die Unterschiede zwischen dem amerikanischen und britischen Englisch zu erkunden—ist es Chips oder Fries? Lifts oder Elevators?—dann können Sie sich vorstellen, wie dramatisch unterschiedlich der Wortschatz einer neuen Generation von Weltraummenschen sein könnte.

Konsequenzen für die Kommunikation

Houston, wir haben ein Problem: es dauert sehr lange für Licht und Ton, den Weltraum zu durchqueren, weshalb es besonders schwierig für interstellare Reisende sein kann, mit Freunden und der Familie zu Hause zu kommunizieren.

Wenn das Raumschiff eine Radionachricht zurück zur Erde schicken würde, würde es Jahrzehnte an Erdenzeit in Lichtjahren dauern, bis uns diese Nachricht hier erreicht. Und da sich die Sprache auch auf der Erde immer mehr verändert, könnte es für beide Seiten schwierig sein, die Antworten der anderen zu verstehen.

Stattdessen sollten Außenweltler und Erdbewohner mit einer „erhaltenen“ Form einer bestimmten Erdsprache kommunizieren, die als Verkehrssprache für galaktische Reisen gewählt wird. Diese Sprache würde eher wie das Latein funktionieren, welches für den Gebrauch in der katholischen Kirche erhalten bleibt, oder der Gebrauch des Sanskrit als feierliche und Ritualsprache in Indien.

Wenn Sie also heute Abend in den Sternenhimmel blicken … versuchen Sie, sich vorzustellen, wie die Sterne in einem „außerirdischen“ Englisch der Zukunft heißen werden.

Bei den über 200 Sprachen von Trusted Translations gehört Marsianisch zwar noch nicht dazu, aber wir sind ein verlässlicher Partner für Übersetzungen für die NASA, sowie für viele andere Regierungsorganisationen, Universitäten, gemeinnützige Gesellschaften, multinationale Gesellschaften und viele mehr. Ungeachtet des Sprachprojekts bieten wir hochwertige, kosteneffektive Sprachübersetzungsdienste mit ausgezeichneten Durchlaufzeiten an. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr zu erfahren.